DER AWARD.

Seit 24 Jahren eine schöne Möglichkeit, um die Erfolge der österreichischen Eventbranche zu ehren und zu feiern…

AUSTRIAN EVENT AWARD.

 

„Wir haben uns die Machbarkeit der Umsetzung des Austrian Event Awards 2020 gut überlegt“, sagt Walter Ilk, Managing Director der EVENTWERKSTATT und Initiator des Austrian Event Awards. „Wichtig für uns war, dass die wichtigsten Verbände und Meinungsbildner in der Livemarketing-Branche die Durchführung des AEA 20 stark unterstützen. Da dies absolut gegeben ist, und wir auch ein starkes Lebenszeichen für unsere Branche setzen wollen, findet der 24. Austrian Event Award nun definitiv auch heuer statt.

Für die Planung des Events bedeute dies lediglich, den Verleihungsabend von Beginn an vollkommen hybrid zu denken, erklärt Ilk. “Ich rate auch selbst unseren Kunden derzeit, Livekommunikation generell als Hybrid-Event zu planen. Dann hat man eine Planungssicherheit für zukünftige Projekte und kann, je nach Situation in den Wochen vor dem Event, das Verhältnis zwischen Live/Hybrid/Online in der effektiven Durchführung auch noch kurzfristig stufenlos verändern.”

 

ZWEIMAL AUSGEZEICHNET.

Der Austrian Event Award wurde 1996 von Walter Ilk, Inhaber der EVENTWERKSTATT, ins Leben gerufen und feiert in diesem Jahr sein 24-jähriges Bestehen. Antrieb war, einen Award zu schaffen, der die besten österreichischen Events und die dahinterstehenden Agenturen auszeichnet.

Walter Ilk wurde im Mai im Rahmen der „Hall of Fame des Eventmarketings“ von Seiten des Fachverbandes EMBA (Event Marketing Board Austria) für sein Lebenswerk, insbesondere den Austrian Event Award, geehrt.

Weiters bekam die EVENTWERKSTATT für den Austrian Event Award Gold beim alpha awards Grand Prix (die höchste Auszeichnung der Award-Branche im deutschsprachigen Raum, mit dem Veranstalter von Wettbewerben ausgezeichnet wurden, denen es gelungen ist, mit herausragenden Awards ein strategisches Ziel zu erreichen). 

WAS WIR FÜR DIE EINREICHUNG BENÖTIGEN.

Kategorie
Arbeitstitel
oder Eventtitel
Eventorganisator
genaue Firmenbezeichnung
Auftraggeber
genaue Firmenbezeichnung
Partneragentur
z.B. Grafikagentur (falls vorhanden)
Datum des Events
Budget
Veranstaltungsort
genaue Bezeichnung der Location
Kurzbeschreibung des events
z.B. den Anlass und Art des Events, Besonderheiten, Gästezahl, Location, … (max. 600 Zeichen mit Leerzeichen)
Kunde / Briefing / Ziel des Events
(max. 1.000 Zeichen mit Leerzeichen)
Strategie / Konzept / Umsetzung des Events
(max. 2.000 Zeichen mit Leerzeichen)
Upload Bild- und/oder Videomaterial
VIDEO max. 1 min (mind. 16:9; 720p; 5.000 Mbit/s) – Einfügen eines validen Downloadlinks in das Einreichformular; ohne Sprechertexte und O-Töne (Hintergrundmusik erlaubt); keine Interviewszenarien
FOTOS
1) mind. 8 Stück aber max.
2) Auflösung 1920 x 1080 – 100 DPI Auflösung, RGB, 8Bit
3) Bitte Copyright sämtlicher Bilder angeben

EINREICHGEBÜHREN*

EUR 350,- exkl. MwSt. pro Projekt
Beginnend mit dem 3. Projekt je EUR 250,- exkl. MwSt.

*Kostenpflichtig ist die Einreichung, sobald Sie Ihr Projekt angelegt haben. Wenn Sie bis 30. September 2020 einreichen, fällt eine reduzierte Einreichgebühr von EUR 330,00 + 20% MwSt. an bzw. beginnend mit der dritten Einreichung bezahlen Sie EUR 230,00 + 20% MwSt. pro Einreichung.

KATEGORIEN UND SONDERPREISE.

Gesamtkommunikation (B2B, B2C, B2P)

Gesamtkampagne mit starkem Event-Anteil. Diese kann auch durch mehrere Agenturen gemeinsam eingereicht werden (Zusammenspiel von z.B. Event, Print, Plakat, PR, TV/Radio, Direct Mailing etc.).

Kongresse (B2B, B2C, P2P)

Einzureichen sind Kongresse, die der Wissensvermittlung, dem Networking, nicht aber vorrangig einer Produktpräsentation dienen (Corporate Event), und das Kongressformat innerhalb des Gesamtevents den klaren zeitlichen Schwerpunkt darstellt.

Corporate Events (B2B)

Inszenierung für geladene Kunden, wobei Image und Information von Unternehmen und deren Produkte im Vordergrund stehen (Produktpräsentation, Jubiläen, Eröffnung, Fund-Raising-Dinners etc.).

Corporate Public Events (B2P)

Inszenierung für die Öffentlichkeit, wobei Image und Information von Unternehmen und deren Produkte im Vordergrund stehen (Tag der offenen Tür, Events im öffentlichen Raum etc.).

Mitarbeiter-Events (B2E)

Informationsvermittlung bzw. Motivation der Mitarbeiter stehen hier im Mittelpunkt (Kick Offs, interne Jubiläen, Weihnachtsfeiern etc.).

Consumer Events (B2C)

Erlebniskommunikation mit dem Ziel der Absatzförderung oder Bekanntmachung von Konsumgütern, Dienstleistungen, etc., jeweils an den Endverbraucher gerichtet (Promotions, Guerilla Marketing etc.).

Exhibition Events (B2B, B2C, B2P)

Messeauftritte oder Ausstellungen, die Information und Image eines Unternehmens oder eines Produktes erlebnisorientiert kommunizieren (Messestände, Ausstellungen, Roadshows mit Ausstellungscharakter etc.), wobei es sich bei der Gesamtveranstaltung um eine Messe/Ausstellung/Roadshow handeln muss, bei der sich viele verschiedene Unternehmen präsentieren.

Public Events Charity / Social / Cultural (P2P)

Events für die breite Öffentlichkeit, für Veranstalter aus dem Bereich z.B. Non-Profit, also öffentliche Institutionen, Interessensvertretungen, Vereine aber auch selbständige Unternehmen etc. (Kultur, Tourismus, Stadtmarketing, Charity etc.).

Public Events Sport (P2P, B2P)

Events für die breite Öffentlichkeit, Veranstalter aus dem öffentlichen Bereich, Interessensvertretungen, Vereine, aber auch Unternehmen, jedoch mit überwiegend sportlichen Elementen (City-Marathons, Triathlon, Weltcupveranstaltungen etc.).

Sonderpreis Green Events – Österreichisches Umweltzeichen

Green Events berücksichtigen während des gesamten Organisationsablaufes Umwelt- und Nachhaltigkeitsaspekte. Dabei ist es unerheblich, ob es sich bei der Einreichung um ein Incentive, einen Kongress, ein Marketingevent bzw. um eine andere Form im Eventmarketing handelt. Wenn der Event bereits bei einer anderen Kategorie eingereicht wurde, kann er trotzdem zusätzlich für den Sonderpreis eingereicht werden.

Sonderpreis Hybrid-Events/Messen/ Kongresse

Hierbei handelt es sich um Events in allen Bereichen des Livemarketings, die eine hybride Komponente enthalten. Das bedeutet, dass ein Teil der Gäste live vor Ort anwesend ist, der übrige Teil der Gäste online teilnimmt.

Sonderpreis Best Supplier Performance

Dieser Preis richtet sich an Dienstleister der Eventbranche und zeichnet herausragende Teilleistungen im Rahmen eines Events aus. Beispiele: bauliche Leistungen (z.B. Bühnenbild), Raumdesign (Möbel, Dekoration etc.), Medienbespielung, Licht- und Sounddesign, Catering etc. Bitte FAQs beachten!

Sonderpreis ONLINE-Events/Messen/ Kongresse

Diese Kategorie umfasst Events in allen Bereichen des Livemarketings, die ausschließlich online stattfinden, d. h. ohne Gäste vor Ort in der Location.

Sonderpreis Best Event-Location

Wir holen besondere Event – Räume, die sich mühelos den Anforderungen der jeweiligen Eventkonzepte anpassen, vor den Vorhang.
Einreichen können nur österreichische Event-Locations. Bewertet werden räumliche Flexibilität, Ausstattung, Umweltbewusstsein und Außergewöhnlichkeit der Location, jedoch kein Einzelevent.

 

Sonderpreis EVENTSICHERHEIT

Hierfür können Sicherheitskonzepte aus allen Bereichen des Livemarketings eingereicht werden, vor allem auch COVID19-Präventionskonzepte.

TEILNAHMEBEDINGUNGEN.

Alles was Sie rund um den Award wissen müssen, finden Sie hier.

VERPASSEN SIE KEINE NEUIGKEITEN.

Mit unserem Newsletter erfahren Sie alles rund um den Austrian Event Award.
Keine Sorge, wir versenden wirklich nur Newsletter, wenn es etwas zu berichten gibt. 
Bleiben Sie ab sofort immer am Laufenden und melden Sie sich jetzt für den Austrian Event Award Newsletter an.

6 + 9 =

Eventwerkstatt,

Ilk & Partner KG

 

Ilk & Partner KG
Hauptplatz 28
4020 Linz

Linz - Wien - Weyregg

office@eventwerkstatt.at

Impressum.

Datenschutz.